Alter Handwagen als KinderwagenDie Geschichte des Kinderwagens zeigt, dass der Transport von Babys und Kindern schon immer aufwendig war. Schon im Mittelalter kamen die Menschen auf die Idee, das Kleinkind in einen einfachen Schubkarren zu setzen und es so mit auf die Felder zur Arbeit zu nehmen. Später wurden dann die Modelle aus Korb- und Weidengeflecht geschaffen, in denen das Kind liegen konnte.

Nach und nach wurde aus dem Holz und Korbwagen ein Kinderwagen, der sehr mit dem heutigen vergleichbar ist. Vor allem in der Zeit um den zweiten Weltkrieg oder in der Zeit danach, wurden die Kinderwagen immer mehr von den Modellen der Automobilhersteller beeinflusst. Das heißt, dass die Funktionalität in den Hintergrund geriet, aber das Design mit Zierleisten und anderen Verschönerungen Vorrang hatte.

In der modernen Zeit, entstanden im Grunde vier verschiedene Varianten eines Kinderwagens. Der Buggy/die Sportkarre, der ganz einfache Kinderwagen, der Autositz und der Kinderwagen mit abnehmbarer Tragetasche. Als Fusion all dieser Modelle entstand dann der Kombikinderwagen. Er vereint in einen Modell alle wesentlichen und auch praktischen Aspekte eines Kinderwagens. Die moderne Technik und auch die modernen Materialien, machten es möglich einen leichten und sehr stabilen Kinderwagen zu bauen, der sich in ein paar Handgriffen in jede andere Art des bekannten Wagens umbauen ließ.

Vintage-Kombikinderwagen, Geschichte des KinderwagenAls erstes wurden Kombikinderwagen auf der Basis des normalen Kinderwagens erbaut und bis in unsere Zeit wurden Fahrwerk, Räder, Federung usw sehr weit entwickelt, sodass die absoluten Topmodelle sogar eine Drehung um die eigene Achse ermöglichen und dem Kind auch im unebenen Gelände, einen nahezu störungsfreien Schlaf bringen.

Hinzu kommt, dass moderne Kombikinderwagen immer leichter wird und somit für die Familie eine immer geringere Belastung darstellen. Letztlich hat auch die Möglichkeit des Zusammenklappens auf Reisen, für den Transport im Auto und bei der Aufbewahrung einen großen Vorteil.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar